[ home ]
                 


english

  Ξ Zufallsbild


 

 

impressum

Specials
2009   
Bammental, Schall die Hall-Festival, 17.10.2009
2009   
Richen, Clou-macht-zu-Festival, 14.03.09
2009   
Bandportrait Silent Overdrive, Februar 2009
2008   
Meckesheim, Horns Up Open Air Festival, 12.07.08
2007   
Adelsheim, Live Factory, 12.10.07
2007   
European Tour 2007 w/ PRO-PAIN
2007   
Homepage - Preis, Heilbronner Stimme, April 2007
Reviews
2009   
CD 'Wake Up Call'
2006   
CD 'Disease'
2005   
CD 'Babylon Nation'
2005   
CD Sampler (MDD Underground Domination Vol. 1)
Konzertberichte
2009   
Rhein-Neckar-Metal-Festival II
2007   
Kraichgau Inferno, Neckarbischofsheim
2007   
Knüppelnacht, Speyer
2007   
Metal Madness V, Speyer
2007   
Waldpark Open Air V, Mutterstadt
2007   
Queens of Metal Open Air Festival
2007   
Last Winternight Festival II, Wiesloch
2007   
Baden Metal Festival, Weinheim
2006   
Live Factory, Adelsheim
2006   
Up From The Ground Open Air Festival
2006   
Zabbaduschder Open Air Festival
2005   
Metal Embrace Festival, Malsch
2005   
Bretthart Open Air Festival
Interviews
2009   
2006   
2004   
Review - CD 'Disease' (2006)
Metal Inside:
»Mit ihrer "Babylon Nation"-MCD haben SILENT OVERDRIVE einen respektablen Einstand gegeben, dem jetzt mit "Disease" das Debütalbum folgt. Eine große Kehrtwende gab es nicht, auch auf dem Longplayer gibt es schnellen Neo Thrash, der auch Elemente aus der HC-Ecke aufweist. Die druckvolle Porduktion setzt die zehn Tracks effektvoll in Szene und gibt besonders den Gitarren viel Raum, um zu glänzen. Das nehmen die Saitenzupfer auch gerne an und bilden eine groovend-melodische Basis, auf der Sänger Maik mit seiner aggressiven Röhre Akzente setzt. Drummer Tilman und Basser Jochen treiben die Band permanent an und lassen keine Pausen aufkommen, etwaige Soundlöcher werden souverän gestopft. SILENT OVERDRIVE setzen auf Groove und eingängige Gitarrren um die Songs im Ohr des Hörers festzusetzen, was ihnen ziemlich gelingt. Wenn es mal ruhiger wird und Maik mal zu cleanen Vocals greift ("Lost Your Belief"), kann man im Hintergrund die ungeduldigen Drums erspüren, die am liebsten sofort weiter Druck machen würden. PANTERA sind eine gute Hausnummer, um den generellen Sound von SILENT OVERDRIVE zu beschreiben, auch wenn die Deutschen viele moderne Elemente eingebaut haben, die die Jungs um Phil Anselmo noch nicht hatten. Da "Disease" ohne großen Ausfall daherkommt, kann ich es nur jedem Thrash-Fan ans Herz legen, Anhänger von SOILWORK oder CHIMAIRA sollten auch mal ein Ohr riskieren. (lh)«

 

*** Neue EP 'Wake Up Call' ist ab sofort erhältlich! *** Außerdem gibt's zwei Songs der neuen EP als Hörprobe auf unserer MySpace Seite ***
you are visitor 516871  
(visitors today: 6)