[ home ]
                 


english

  Ξ Zufallsbild


 

 

impressum

Specials
2009   
Bammental, Schall die Hall-Festival, 17.10.2009
2009   
Richen, Clou-macht-zu-Festival, 14.03.09
2009   
Bandportrait Silent Overdrive, Februar 2009
2008   
Meckesheim, Horns Up Open Air Festival, 12.07.08
2007   
Adelsheim, Live Factory, 12.10.07
2007   
European Tour 2007 w/ PRO-PAIN
2007   
Homepage - Preis, Heilbronner Stimme, April 2007
Reviews
2009   
CD 'Wake Up Call'
2006   
CD 'Disease'
2005   
CD 'Babylon Nation'
2005   
CD Sampler (MDD Underground Domination Vol. 1)
Konzertberichte
2009   
Rhein-Neckar-Metal-Festival II
2007   
Kraichgau Inferno, Neckarbischofsheim
2007   
Knüppelnacht, Speyer
2007   
Metal Madness V, Speyer
2007   
Waldpark Open Air V, Mutterstadt
2007   
Queens of Metal Open Air Festival
2007   
Last Winternight Festival II, Wiesloch
2007   
Baden Metal Festival, Weinheim
2006   
Live Factory, Adelsheim
2006   
Up From The Ground Open Air Festival
2006   
Zabbaduschder Open Air Festival
2005   
Metal Embrace Festival, Malsch
2005   
Bretthart Open Air Festival
Interviews
2009   
2006   
2004   
Review - CD 'Disease' (2006)
Waste Of Mind:
»Völlig unscheinbar verbirgt sich hinter dieser CD ein kleines Juwel. Nicht wissend was mich erwartet, fand die CD neulich Abend den Weg in den CD-Spieler und sorgte für einen Überraschungseffekt. Diese junge Band aus Sinsheim fand sich erst vor vier Jahren zusammen. Man vermutet zunächst nicht, dass es sich bei SILENT OVERDRIVE um eine deutsche Band handeln würde. Ihr etwas über 37minütiges Full Length Debüt "Disease" besteht aus 10 kleinen Hits am Stück. Sowohl Sänger Maik, als auch die musikalischen Ergüsse - aber nicht die Texte (!) - erinnern stark an alte Earth Crisis. Jedoch handelt es sich hierbei nicht um eine simple Earth Crisis Kopie. Ganz im Gegenteil, man hat beim Hören der CD eher den Eindruck, als würden SILENT OVERDRIVE Earth Crisis noch nicht einmal kennen und die Parallelen sind rein zufällig. Sänger Maik scheint völlig unbeabsichtigt ähnlich zu singen, wie Karl Crisis. Und auch musikalisch geht es hin und wieder in eine ähnliche Richtung, mit viel Drive, genialen Hooks und klasse Melodien. Selten soviel Unterhaltung an einem Stück erlebt; keiner der 10 Songs fällt in irgendeiner weise raus, sondern bietet extreme Abwechslung. Selbst nach mehreren Hördurchgängen gibt es immer wieder etwas zu entdecken, Langweile kommt jedenfalls so schnell nicht auf.
Die Produktion könnte etwas mehr Bums vertragen, "Disease" lässt es da leider etwas an Tiefe fehlen. Ansonsten aber stimmt die Platte von vorne bis hinten. Saubere Arbeit.

Mathias Minkus 9/10«

 

*** Neue EP 'Wake Up Call' ist ab sofort erhältlich! *** Außerdem gibt's zwei Songs der neuen EP als Hörprobe auf unserer MySpace Seite ***
you are visitor 516871  
(visitors today: 6)