[ home ]
                 


english

  Ξ Zufallsbild


 

 

impressum

Specials
2009   
Bammental, Schall die Hall-Festival, 17.10.2009
2009   
Richen, Clou-macht-zu-Festival, 14.03.09
2009   
Bandportrait Silent Overdrive, Februar 2009
2008   
Meckesheim, Horns Up Open Air Festival, 12.07.08
2007   
Adelsheim, Live Factory, 12.10.07
2007   
European Tour 2007 w/ PRO-PAIN
2007   
Homepage - Preis, Heilbronner Stimme, April 2007
Reviews
2009   
CD 'Wake Up Call'
2006   
CD 'Disease'
2005   
CD 'Babylon Nation'
2005   
CD Sampler (MDD Underground Domination Vol. 1)
Konzertberichte
2009   
Rhein-Neckar-Metal-Festival II
2007   
Kraichgau Inferno, Neckarbischofsheim
2007   
Knüppelnacht, Speyer
2007   
Metal Madness V, Speyer
2007   
Waldpark Open Air V, Mutterstadt
2007   
Queens of Metal Open Air Festival
2007   
Last Winternight Festival II, Wiesloch
2007   
Baden Metal Festival, Weinheim
2006   
Live Factory, Adelsheim
2006   
Up From The Ground Open Air Festival
2006   
Zabbaduschder Open Air Festival
2005   
Metal Embrace Festival, Malsch
2005   
Bretthart Open Air Festival
Interviews
2009   
2006   
2004   
Interview - (2006)
Sleepless MetalZine:
»Neues Album, Gigs bei Open Air Festivals, Plattendeal usw usf. Bei den Neo-Thrashern von SILENT OVERDRIVE läuft es heuer wie geschmiert. Aus diesem Grund haben wir ein kleines Schwätzchen mit Gitarrist Chris gehalten.
 
SLEEPLESS: Hi Chris, das Jahr 2006 scheint ja euer Jahr zu sein oder? Die Auftritte beim Zabbaduschder und beim Up From The Ground Open Air, die Veröffentlichung eurer neuen Scheibe „Disease“ und auch noch der Plattendeal. Seid ihr glücklich über diese Entwicklungen?

CHRIS: Hi, ja klar sind wir zufrieden mit dem was dieses Jahr passiert ist, ich denke jede Band wünscht sich, dass die Musik beim Publikum ankommt, sonst brauchst ja des alles gar net erst anfangen. Für uns alle ist ein Traum in Erfüllung gegangen, dass wir wirklich einige Schritte nach vorne gekommen sind.

SLEEPLESS: Wie waren denn für dich die Gigs bei den diesjährigen Sommerfestivals?

CHRIS: Für uns war es eine sehr gute Erfahrung auf Festivals wie das UP FROM THE GROUND zu spielen. Man muss sich mal vorstellen das ich schon als 15 Jähriger Obituary gehört habe und jetzt sind wir soweit das wir mit solchen Bands die Bühne teilen dürfen. So was ist schon beeindrucken und manchmal immer noch nicht so ganz vorstellbar. Leute sprechen uns auch öfter darauf an das es Wahnsinn ist mit wem wir schon gespielt haben und sie stolz auf uns sind. So was schmeichelt einem schon sehr.. ;-) Du lernst als Band auf solchen größeren Festivals eine Unmenge an Leute kennen, klar die einen nehmen sich wichtiger als sie sind, aber es gibt natürlich auch Leute die dir weiterhelfen können und so was ist für eine Band in unserm Status gerade sehr wichtig.

SLEEPLESS: Angefangen von eurer Gründung. Wie war denn euer Weg von damals bis heute? Ein steiniger Trampelpfad oder geteerte Autobahn? Habt ihr hier und da Kontakte geknüpft, die euch weiter gebracht haben?

CHRIS: Angefangen hat es eigentlich ganz locker und wir wollten einfach im Proberaum stehen und ein bisschen Musik zusammen machen, dass aus Silent Overdrive das geworden ist was es jetzt ist hatten wir garantiert nicht geplant sondern hat sich einfach so ergeben. Yogi und ich haben früher zusammen schon Musik gemacht und haben die Kontakte von früher einfach wieder aufgefrischt, so dass wir es mit Sicherheit leichter hatten als vielleicht andere Bands. Gerade Markus von MDD ist ein alter Freund von Yogi und mir. Umso länger du in diesem Business tätig bist umso mehr Leute lernst du kennen. Nach einiger Zeit weist du schon wer dir helfen kann und wer ein Schwätzer ist. Ich denke wir haben gerade ne super Truppe was Management, Vertrieb und Plattendeal angeht.

SLEEPLESS: Wie habt ihr denn letzten Endes euren Plattendeal ergattert und bei wem habt ihr denn da unterschrieben?

CHRIS: Wie gesagt wir hatten es da ein wenig leichter als andere. Markus von MDD ist ein alter Freund und es war klar das ich ihm die Aufnahmen von Silent Overdrive zukommen lasse. Zum Glück hat ihm unser Material gefallen so das er bereit war/ist mit uns langfristig zusammenzuarbeiten.
Markus von MDD ist das 6te Mitglied bei Silent Overdrive und hat freie Hand bei seinen Entscheidungen die bis jetzt alle richtig und wichtig waren. Die zusammenarbeit mit Black Attakk kam auch durch Markus zustande. Unterschrieben haben wir eigentlich nichts da wir die geschäftlichen Sachen immer am Mittagsbüffet beim Chinesen aushandeln ;-)

SLEEPLESS: Um mal auf eure neueste Scheibe „Disease“ zu sprechen zu kommen. Die Scheibe ist ja nun auch schon ein paar Monate auf dem Markt und auch auf die Gefahr hin, dass dir diese Frage schon zig mal gestellt wurde. Wie waren denn die Reaktionen auf die Platte? Wie waren sie von den Fans, von den Magazinen und gab es auch Reaktionen aus anderen Lagern? Ist z.B. ne größere Plattenfirma oder ähnliches auf euch aufmerksam geworden?

CHRIS: Die Reaktionen waren eigentlich mehr positiv als erwartet. Klar gibt es hier und da Leute die der Platte keine volle Punktzahl gegeben haben, aber das ist ja auch gut, dass es Kritik gibt. Die Leute die uns von der „Babylon“ Platte kennen waren überrascht was für einen großen Schritt wir nach vorne gemacht haben. Es gab auch diverse Anfragen von Plattenfirmen und Bookingagenturen, doch da bin ich sehr skeptisch und weiss wie es bei solchen größeren Dingen läuft. Ich hab kein Bock mit Silent Overdrive etwas zu unterschreiben damit mir jemand sagt wie wir zu klingen haben. Das ganze Business ist wie eine Nutte und es geht den Leuten nur um Kohle. Verkaufst du nix mehr bist du weg und Spaß hast du dann bei der Sache mit Sicherheit nicht mehr. Ich bin froh bei MDD zu sein da wir da jemand haben dem wir vertrauen können und seine Arbeit ehrlich macht und nicht die Bands über den Tisch zieht.

SLEEPLESS: Wie gefällt denn dir die Platte? Zufrieden oder hättest du hier und da doch lieber gewisse Dinge anders gemacht?

CHRIS: Ich steh 100% hinter der Cd! Jede Cd einer Band stellt ein Abschnitt dar. Babylon Nation klingt anders als Disease und die nächste Cd wird wieder anders klingen. So was ist eine natürlich Entwicklung jedes Musikers und jeder Band.

SLEEPLESS: Wie war denn der Studioaufenthalt? Ging alles relativ gelassen vonstatten oder war es eher die Hölle? Hat dich irgendwas angekotzt? Mitmusiker, die ihr Instrument nicht beherrschen oder Produzenten, die verkehrte Knöpfe drücken?

CHRIS: Unser Studioaufenthalt läuft immer sehr entspannt ab. Stress machen wir nur wenns Bier mal leer geht ;-) Nein im ernst, es war echt eine coole, lustige Atmosphäre und im Studio kann es aber natürlich auch mal stressig werden da ja 5 Leute von der Band anwesend sind und man die Geschmäcker des einzelnen in die Songs einbringen muss. Da muss man manchmal einfach zurückstecken und akzeptieren, aber das macht auch die Sache sehr interessant. Unser Produzent hat super Arbeit geleistet und uns mehr als einmal auf die Finger gehauen. Es ist enorm wichtig das an den Reglern ein fähiger Mann sitzt der aus deinen Songs das Maximum rausholt.

SLEEPLESS: Warst du froh, als die CD schließlich vom Presswerk geliefert wurde? Da gab es ja auch eine kleine Verzögerung oder?

CHRIS: Ja es gab von Seiten der Pressfirma einen Termin den wir geglaubt haben, tja daraufhin haben wir eine Releaseparty veranstaltet und die Cd hat sich um eine Woche verzögert, da das Presswerk sehr ausgelastet war zu diesem Zeitpunkt. Klar hat uns das angekotzt, aber was will man da machen?

SLEEPLESS: Was sind den deine Lieblingssongs der Platte und warum?

CHRIS: Meine Favoriten sind ganz klar Faceless und Lost Your Belief. Ich kann die Songs 1000mal spielen, wenn ich des nicht schon gemacht habe und sie machen mir immer noch sehr viel Spaß. Ich finde einfach das die beiden Lieder das repräsentieren für was Silent Overdrive steht! Guten eingängigen THRASH!!!

SLEEPLESS: Und nun das Gegenteil. Welche Songs gefallen dir am wenigsten und warum?

CHRIS: Es gibt keinen Song von uns bei dem ich sage er ist scheiße sonst wäre der Song erst garnicht entstanden!

SLEEPLESS: Wie seid ihr auf den Albumtitel und die Idee zum Cover gekommen und in wie fern steht beides in Zusammenhang?

CHRIS: Unser Basser Yogi ist für das komplette Artwork der Cd und Homepage zuständig. Wir entschlossen uns die Cd „DISEASE“ zu nennen. Daraufhin hat sich Yogi hingesetzt und seiner Phantasie freien lauf gelassen. Wir können nur froh sein das wir so jemanden in der Band haben da wir andern alle eher unkreativ sind was Artworkangelegenheiten betrifft ;-) Bei uns in der Band sind die Rollen alle verteilt so das jeder in seinem Bereich seine stärken vertreten kann.

SLEEPLESS: Wer ist denn im Hause SILENT OVERDRIVE für die Musik und die Texte zuständig? Stammt alles aus einer Feder oder bringt da jeder mal ein paar Ideen mit rein?

CHRIS: In der Regel ist es so, dass ich als Gitarrist mit einer Grundidee in den Proberaum komme, diese vorspiele und dann sich jeder einbringt, wir die Ideen ausprobieren und so dann ein Song nach und nach ausgejammt wird. Die Texte macht zu 100% unser Sänger Maik!

SLEEPLESS: Euer Sänger Maik singt ja auch noch bei euren Kollegen von AGORAPHOBIA. Hat von euch sonst noch wer einen „Nebenjob“? Und kommt ihr da hin und wieder in Terminschwierigkeiten bezüglich Auftritte, Studiobesuchen usw usf.?

CHRIS: Mit Agoraphobia sind wir ja alle auch sehr gut befreundet und sehen da null Konkurrenz. Wir haben zusammen einen Onlinekalender wo jeder der Bands zugreifen kann um nachzuschauen, ob der Termin den man braucht noch zu haben ist. So kann man schon langfristig planen und es gab da zum Glück noch keine Überschneidungen.
Von Silent Overdrive spielt noch Theo, unser Drummer, bei einer Coverband aus Mannheim. Wir andern sind schon zu alt und würden das nicht mehr schaffen noch eine Band zu haben in der genauso viel getrunken wird wie bei Silent Overdrive ;-)

SLEEPLESS: Wo darf man euch in diesem Jahr noch bewundern?

CHRIS: Es kommen immer wieder Konzertanfragen ins Haus und auf unserer Homepage www.silentoverdrive.de sollte man mal immer wieder vorbeischauen damit man immer auf dem neusten Stand ist was die Konzerte angeht.
Wir werden am 15.Dezember in Adelsheim mit den Ungarn von EKTOMORF zusammenspielen und davor ein paar Clubgigs. !!Homepagechecken!! Ansonsten werden wir zusammen auf ein Tokio Hotel Konzert gehen und da bissel Kravall veranstalten ;-)

SLEEPLESS: Letztes Jahr wart ihr ja mit ILLDISPOSED und FINAL BREATH auf Tour, ist so was ähnliches wieder in Planung oder gar schon unter Dach und Fach?

CHRIS: Unser Management ist ständig dran für uns Konzerte oder einen Toursupport zu bekommen. Solange noch nicht was 100% feststeht wollen wir uns nicht soweit aus dem Fenster lehnen. Wir hatten dieses Jahr 3 Möglichkeiten eine Tour mitzuspielen, doch bei 2 ging es zeitlich nicht und bei der 3ten war es einfach vom Preis her unrechenbar. Aber ich kann 100% sagen das wir spätestens 2007 auf eine Tour wieder mitspielen werden! Wird aber noch nicht verraten! ;-) Es sind aber nicht Tokio Hotel!!!

SLEEPLESS: Habt ihr schon einen Plan wie es die nächsten Jahre weiter geht? Wann habt ihr Metallica als Vorband?

CHRIS: Naja ich werd mir auf jeden Fall einen eigenen Zivi bei der Sozialstation holen der mir Essen auf Rädern bringt. Nein, wir werden im Herbst 2007 wieder ins Studio gehen um den Nachfolger von DISEASE einzuspielen. Bis dahin heißt es weiterhin die Werbetrommel rühren und sooft es geht Live spielen. Metallica als Vorband? Nie, ich find Metallica mittlerweile Scheiße!! Ich hätte da lieber Tokio Hotel als Vorband und würde denen, mit meinen Jungs, den Backstage voll scheißen und mal richtig eins auf die Mütze geben!

SLEEPLESS: Als Vorband für Metallica zu spielen dürfte wohl dennoch ein Traum etlicher Bands sein. Was ist denn euer Traum, den ihr mit der Band erreichen möchtet oder habt ihr euch schon ein paar Träume erfüllt?

CHRIS: Ich will ehrlich sein und kann sagen, dass wir keine großen Träume haben. Wir alle machen schon länger Musik, um zu Wissen dass es heute unmöglich ist, außer für Tokio Hotel, mit der Musik Geld zu verdienen. Wir wollen einfach Spaß haben und wenn es den Leuten gefällt was wir machen macht das uns einfach sehr glücklich. Ich denke unsere „kleinen“ Träume sind schon erfüllt worden da keiner damit gerechnet hätte wie weit Silent Overdrive bis jetzt gekommen ist und wir mit Band spielen durften die zu unsern Idolen gehört haben.

SLEEPLESS: Angenommen es kommt ein Alien mit guten Absichten zur Erde und möchte ein musikalisches Andenken mit nach Hause nehmen. Wie würdest du dem kleinen grünen Männchen eure „Disease“ aufschwatzen?

CHRIS: Ich würd einfach sagen : „ ... alter geb 10 Euro dann hast ne super Platte für deine nächste Party, ansonsten fatz ab oder ich hol die Ghostbusters!“ ;-)

SLEEPLESS: Und zum Schluss, darfst noch mal alles los werden was dir auf der Seele brennt?

CHRIS: Dir viel Erfolg für das Sleeplessmagazin und danke für die Unterstützung die Ihr alle Silent Overdrive bis jetzt gegeben habt! Esst nicht soviel scharfes Zeug denn der sämige Stuhlgang danach tut einfach nur weh ;-)

SLEEPLESS: Danke für das Interview.
Oimel«

 

*** Neue EP 'Wake Up Call' ist ab sofort erhältlich! *** Außerdem gibt's zwei Songs der neuen EP als Hörprobe auf unserer MySpace Seite ***
you are visitor 516872  
(visitors today: 7)